Höreindrücke „Larsen 4.3,6.2,8.2 und 9 Lautsprecher in Taunusstein von Mai 2021 bis April 2022“ Teil 1

Höreindrücke „Larsen 4.3,6.2,8.2 und 9 Lautsprecher in Taunusstein von Mai 2021 bis April 2022“ Teil 1

Geposted von Claus Bücher am

Hier mal eine kleine Zusammenfassung von Höreindrücken die im Internet veröffentlich wurden.

25.05.2021 Rainer C

Larsen 4.3

„Einen kleinen Vorgeschmack kann ich geben, da ich schon mal lauschen durfte:

Meine Erwartungen waren ehrlich gesagt nicht besonders hoch, doch ich habe mich korrigieren müssen.
Das klingt angenehm, ausgeglichen, weich und rund. Sehr langzeittauglich.
Natürlich kenne ich Klänge mit mehr Punch und mehr Präzision im Detail.
Aber ist das realistischer?
Wer akustische Live-Konzerte hört, kann sich bei dem Klang dieser ungewöhnlichen LS sehr wohl fühlen.

Verblüffend für mich:
Obwohl die Ortbarkeit jetzt gar nicht mal so schlecht ist wie ich gedacht hatte, ist der Sweetspot tatsächlich eine sehr große „Sweet-Zone“.
Auch das ist sehr praxisgerecht.

Fazit für mich: eine echte Bereicherung von Claus` Portfolio.
Und das Ganze auch noch im Eingangsbereich, der damit zu einem weiteren veritablen Hörraum mutiert ist.

Unbedingt anhören!

Gruß!
Rainer

26.05,2021 Peter D.

Larsen 4.3

„Hallo,

ich war heute zu Besuch bei Claus im Laden. Er hatte mir ja schon mal Fotos, mit den entsprechenden Kommentaren, von den Larsen geschickt. Da ich heute in Bad Schwalbach war und noch Zeit hatte war ein kleiner Umweg über

Taunusstein schnell klar. Schnell saß ich auf der Couch in seinem ehemaligen Vorraum (ist immer noch der Vorraum, jetzt halt mit Mucke ) und Claus spielt mir ganz aufgeregt eine Neuerwerbung vor. Ich weiß nicht mehr wie sie hieß.

Frauenstimme, deutscher Text, kleine Besetzung und phänomenaler Klang. Da ich mit mir unbekannter Musik keine Anlage klanglich einordnen kann legte er mir dann etwas Rock auf. Nix audiophiles, sonder Queen.

Das ging doch schon mal gut! Dann kam er mit Lenny Kravitz um die Ecke und ich war sehr erstaunt. Wir haben „Are You Gonna Go My Way“ fett aufgedreht und es rockte voll die Bude! Ach, ganz vergessen, wir hörten die kleinsten Larsen

am denen ein Rega Vollverstärker hing. Zurück zu Herrn Kravitz, wer die Alben von ihn kennt weiß wie schrecklich die Aufnahmen klingen wenn man laut macht. Hier war das anders. Bei mir würde es bei solch einem Pegel wie wir ihn gehört

haben alles dröhnen und wummern. Mit den Larsen ging das alles sehr gut! Danach kam eine Lieblingsband von mir aus den 90ern. The Black Crowes mit Hard To Handle. Wieder so was mäßig Aufgenommenes was man auf einer guten Anlage

nur mit Zimmerlautstärke hören kann. Auch hier wieder eine saubere Wiedergabe! Ich habe sogar einen Basslauf hören können wo ich bei mir zu Hause nur ein kontinuierliches bassartiges Geräusch höre. Starke Vorführung!

Jetzt kam dann eine gute Aufnahme. Benny Goodman mit Sing, sing, sing! Oder war´s Swing, swing, swing? Egal!Hier haben die kleinen Larsen dann gezeigt was sie mit gutem Futter leisten können.

Alles in Allem sind kleinen Larsen der Hammer. Gerade wegen des Preises. 1.600 € das Paar!!! Das ist für Einsteiger (oder klangliche Aufsteiger) mega Interessant! Der Vollverstärker von Rega liegt mit 800 € auch im schmerzfreien Bereich.

Die große Stärke der Winzlinge ist die riesige Abbildung gepaart mit hoher Langzeittauglichkeit. Entspannt stundenlang die Bude rocken ohne Müdigkeit. Ja, man könnte wenn man denn wollte einzeln Disziplinen kritisieren. Ich auch!

Aber ich schreibe hier über Lautsprecher für 16 Hundert € die an einem 800 € Amp hingen! Nur zur Erinnerung! Mit einem größerem Verstärker geht bei den Larsen bestimmt noch mehr!

Auch mit der Erscheinung habe ich mich beruhigt. Ich will hier gar nicht erzählen was mir so alles böses im Kopf rum ging als ich das erste Foto gesehen habe.

Zum Deisgn: hier trifft der sehr abgenutzte Spruch: „Form Follows Function“ zu. Zur Wertigkeit: ich habe den Preis ja schon zwei mal genannt. Da kann man schlecht exclusive Materialien mit edlen Oberflächen und aufwändigen Formen

erwarten. Hier geht das Geld voll in den Klang! Diese Lautsprecher kann man super in ein Wohnzimmer integrieren. Wandnahe Aufstellung (ist Pflicht) mit unauffälliger Optik. Das kann für manch Einen der Problemlöser sein.

Wem das klanglich alles zu wenig ist der kann sich die beiden größeren Modell anhören. Was ich in der nächsten Zeit auch tun werde!

Grüße, Peter

28.05.2021 Matthias D.

Larsen 4.3

 

Hallo Claus,

während meines Besuchs gestern in Deinen Räumlichkeiten wollte ich natürlich die Chance nutzen, mir von den Larsen Lautsprechern ein Bild zu machen. Der erste Gedanke war,
die sind ja noch kleiner als gedacht. Der zweite Gedanke war, das ist der perfekte Lautsprecher für den Seelenfrieden in ganz vielen Beziehungen, denn dieser Lautsprecher
muss an einer Wand stehen.

Doch wir klingt sowas, auch wenn es nur das kleinste Modell ist.

Claus spielte als Erstes ein mir unbekanntes Jazzstück an und es klang zunächst ein wenig ungewohnt. Die Informationen wirkten nicht so direkt, wie z.B. über meine
Geithain. Doch ich gewöhnte sich sehr schnell an diesen anderen Klang, der irgendwie vertraut wirkte (vielleicht wie man es von Liveauftritten kennt).

Als nächstes hörte ich in die großartige Aufnahme von Bruckners 7. mit Günter Wand hinein. Dynamik und Details von einem großen Orchester werden erstaunlich realistisch wiedergegeben.
Wie ließe sich das steigern? Wir packten zum Orchester noch einen großen Chor und landeten beim Deutschen Requiem, hier in einer Aufnahme dirigiert von Bernhard Haitink.
Auch diese Aufnahme wurde sehr realistisch wiedergegeben.
Ich war und bin immer noch ein wenig sprachlos wie dieses kleine Ding, angetrieben von einem ebenfalls kleinen wenn auch feinen Rega Brio ein solch raumfüllendes Erlebnis schafft.

Zu guter Letzt ein krasser Wechsel, aber ich höre gerne quer Beet, zu Pink (Live) und dem Queen Klassiker Bohemian Rhapsody. Ja, that’s live.

Dritter Gedanke: Diesen Lautsprecher kann ich mit sehr gutem Gewissen weiterempfehlen, anders aber klasse und das für einen lächerlichen Kurs.

Tolle Entdeckung lieber Claus, der kleine Larsen wird bestimmt viele Freunde finden.

 

← Älterer Post Neuerer Post →

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Blog

RSS
"FRANKIE" Vorstufe + 2 Mono-Endstufen - Interview mit Designer und Hersteller FABIO SERBLIN

"FRANKIE" Vorstufe + 2 Mono-Endstufen - Interview mit Designer und Hersteller FABIO SERBLIN

Von Claus Bücher

Ein Video, in dem wir die Gelegenheit haben, die Präsentation eines der besten heute erhältlichen Verstärkersysteme (von der Preisleistung) von dem Designer und Hersteller FABIO...

Weiterlesen
Testbericht des "Frankie EX" Vollverstärker erschienen bei  "Moustache Toys" Portugal
Frankie

Testbericht des "Frankie EX" Vollverstärker erschienen bei "Moustache Toys" Portugal

Von Claus Bücher

Obwohl es sich um einen gewöhnlichen Verstärker handelt, konnte dieser Autor nicht widerstehen. Dieser Vollverstärker gab mir in der Tat alle Anhaltspunkte, um dem Klischee...

Weiterlesen