Herzliche Glückwünsche! Ihre Bestellung wird kostenlos versendet Ab €50 kostenloser Versand!

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.

Liefer- und Preisnachlässe an der Kasse berechnet

Höreindrücke „Larsen 4.3,6.2,8.2 und 9 Lautsprecher in Taunusstein von Mai 2021 bis April 2022“ Teil 2

Höreindrücke „Larsen 4.3,6.2,8.2 und 9 Lautsprecher in Taunusstein von Mai 2021 bis April 2022“ Teil 2

Geposted von Claus Bücher am

9.06.2021 Matthias D.

Larsen 8.2

Hallo zusammen,

heute hatte ich bei Claus die Möglichkeit die große Larsen 8.2 in aller Ruhe hören zu können.
Dies habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Schließlich hatte mich die kleine Larsen 4
ziemlich begeistert.

Die Larsen 8 wurde von einer Röhre von Line Magnetic befeuert. Als Quelle stand mir Roon zur Verfügung, der Dac war von La Rosita.

Ich kann es kurz machen. Diese Kette legt überall nochmals eine ordentliche Schippe drauf. Der Preis bleibt immer noch mehr als fair.

Ich werde mir die Larsen 8 bald einmal in meinem unbehandelten Wohnzimmer zu Gemüte führen und bin gespannt ob sie meine derzeitige ME160 ablösen wird.

Faszinierend finde ich den vollen Klang nicht nur außerhalb des Stereodreiecks, sondern auch links des linken Lautsprechers, bzw. rechts des Rechten.

Es bleibt spannend.“

Die Larsen sind eine echte Bereicherung in Deinem Sortiment.

14.07.2021 Ralf B.

Larsen 6.2

Tolle neue Ls beim Claus Bücher von Larsen!

Hallo, muss mich hier auch mal wieder zu Wort melden. Ein trauriges Ereignis führte dazu, das ich dem HIFI Studio von Claus Bücher mal wieder einen Besuch abstattete.

Besonders wollte ich mir nochmal die Larsen Lautsprecher anhören. In seinem neu gestalteten Raum steht nun dieser Lautsprecher der Firma Larsen.

Ich habe die Zeit für zwei Stücke aus dem Bereich Prog für mich gefunden. Erstens von Seven Steps to the green Door vom Album Fetish das 16 min. lange Ordinary Maniac und zweitens von Gazpacho vom Album Fireworker das 15 min. Stück Sapien.

Als bekennender Flächen-Fan begegne ich nicht Flächen immer mit einiger Skepsis. Doch gleich vorweg, dieser Lautsprecher hat sich sofort in mein Herz gespielt. Ein Eintauchen in die Musik wie ich es mag war jederzeit möglich. Als, wenn man mitten in der Musik stehen würde konnte ich die Augen schließen und genießen. Was noch dazu kommt ist, dass dieser Ls sehr viel Wohnzimmer tauglicher ist als viele andere. Direkt an der Wand und kleine Abmessungen sind ein besonderes Merkmal dieses Ls.
Wer also mal etwas hören möchte der besonderen Art und dazu auch noch für etwas weniger Geld sollte den Weg zum Claus ins HIFI Studio Bücher nicht scheuen und sich diesen Ls mal anhören. Bin immer wieder überrascht was dieser nette Herr da manchmal aus dem Ärmel zaubert!“

Hier auch mal die Links zu den Stücken die ich gehört habe:
http://www.babyblaue-seiten.de/index…content=review
http://www.babyblaue-seiten.de/index…content=review

Gruß
Ralf

31.08.2021 Dr. Feickert Analogue

Larsen 8.2

Gestern bei Claus mal „unter die Ohren genommen“

„Gestern hatte ich mal wieder einen Stop bei Claus eingelegt, nachdem ich am Wochenende zu einem Treffen mit meinem Kollegen Herbert nach Dortmund musste. Da mir Claus ja schon seit einiger Zeit in den Ohren lag, was die Larsen Lautsprecher angeht, nahm ich mir einfach mal die Zeit und führte mir das Pärchen für 5,5 k€ zu Gemüte. War ich davon ausgegangen, daß das für mich als alt-bekennendem Geithainer ein kurzes Intermezzo würde, so ließen mich bereits die ersten Takte aufhorchen, denn Claus hatte nicht nur alles schön vorbereitet, sondern auch noch ein kleines Schmankerl angeschlossen – dazu später mehr.

Tja, was soll ich sagen? Vom ersten Takt weg war ich erst überrascht und dann erschüttert, wie sensationell gut dieses Setup aufspielt. Egal was man da an Musikrichtung auflegt, es berührt unmittelbar und zieht einen in die Musik hinein. War ich bisher der Meinung, daß solche Konzepte nicht wirklich „High-End“-tauglich seien, so sah ich mich einer schweren Konfrontation mit der akustischen Realität gegenüberstehen.

Wie spielt das? Nun, wer messerscharfe Ortung von Phantomschallquellen erwartet wird hier eher nicht fündig. Es ist alles ein wenig opulenter. Doch das, was man geboten bekommt, füllt den Raum mit Musik und phänomenal ist die Tatsache, daß es eben nicht „den einen“ Sweetspot gibt, sondern viele Positionen um die goldene Mitte herum ein mitreißendes Flair entwickeln, daß einem nachgerade egal ist, nicht im Zentrum zu sitzen, sondern einfach Spaß am beiwohnen hat – erstaunlich und nachdenklich machend…

Auflösung? Hmm, komisch, daß ich mir diese Frage erst im Nachhinein stelle, denn das war nicht mal ansatzweise ein Kriterium, an dem ich Zweifel hätte hegen wollen – es war einfach bei all den Stücken die ich hörte und kannte, alles da was ich gewohnt bin. In etwas anderer Präsentation, aber absolut gefällig und erstaunlich präzise ohne dabei zu nerven oder „in’s Kühle“ abzudriften. Auch das verblüffend und meine Nachdenklichkeit vertiefend.

Wäre das nicht schon genug gewesen, so machte mich Claus noch auf den kleinen Verstärker aufmerksam, der die LS befeuerte – italienischer Herkunft mit dem vielversprechenden Namen „Frankie“. Aus der Feder der Serblin-Dynastie stammend in einem wunderschönen Gehäuse unaufdringlich verpackt und mit Akzenten des Designs, die ich sehr gut kenne… Nein, es muß nicht immer kantig sein!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dieses Teil ist eine Hommage an den verstorbenen Franco Serblin und wie viel auf das Konto dieses exzellenten Verstärkers geht vermag ich nicht zu sagen. Es ist aber vollkommen offensichtlich, daß diese Kombination in exzellenter Weise miteinander harmoniert und wäre ich auf der Suche nach so etwas – ich hätte es vermutlich nun gefunden, denn ein wohlklingender Phonozweig ist eben auch noch an Bord. Tja, und da wurde ich noch nachdenklicher……

Machen wir es kurz und bringen alles nochmal zusammen – ich würde mir so etwas sofort hinstellen, denn nicht nur der Verstärker ist wunderschön, sondern auch die Larsen LS vermitteln einen Spaß an der Musik, der gepaart ist mit einer vollkommenen Mühelosigkeit in der Präsentation und das auch noch fast vollständig ortsunabhängig. Will man schön Musik genießen und nicht nur alleine auf einem Platz festgenagelt dem konservierten Geschehen lauschen; hier wird man fündig.

Daher meine Empfehlung – ANHÖREN!

In diesem Sinne liebe Grüße, Chris“

10.09.2021 David B.

Larsen 8.2

„Gestern besuchte ich meinen HiFi-Freund und -Händler, Claus Bücher in Taunusstein. Bei zwei vorangegangenen Besuchen aus anderen Anlässen wurde ich von Claus in aufgeregter Manier auf ein neues Produkt in seinem Portfolio aufmerksam gemacht: ortho-akustische Lautsprecher der Firma LARSEN. Dabei wird der emittierte Schall vorsätzlich auch gegen die Decke, also nach oben gerichtet. Nun darf behauptet werden, dass Claus wahrscheinlich DER ME Geithain Händler in Deutschland ist. Auch ich habe meine geliebte 901K bei ihm erworben. Wenn der Claus also offenbar so begeistert von diesem Produkt ist, sollte ich da doch mal reinhören…

Claus reichte mir damals via Stream also ein paar von ihm ausgewählte Degustationshappen, von denen ich die meisten nicht kannte, die aber wirklich sehr mundeten!

Gestern war ich dann da, um mir die in Claus` Eingangsbereich des Ladens präsentierte Larsen 8.2 in Weiss, einmal genauer anzuhören. Aus zeitlichen Gründen fand keine Hörorgie statt, aber mein positiver Ersteindruck wurde bestätigt:

das Auge nimmt zunächst einmal den akustisch sehr ungünstigen Raum wahr; zudem stehen die Lautsprecher wie zufällig abgestellt, ohne Einwinkelung press an der Wand. Das soll klingen? Wer je bei Claus Bücher Audio in Tanusstein war (und dort gehört hat), weiß um die gute Akustik der Räumlichkeiten und die penible Positionierung der Lautsprecher in deren Umfeld. Den Eingangsbereich dürften die Gäste – wie ich auch – nie unter akustischen Gesichtspunkten wahrgenommen haben. Dieser steht nicht leer, bietet aber auf den ersten Blick (und auch auf den zweiten) keine geeignete Grundlage für zufriedenes Hören. Und genau da setzt Larsen mit seinem Konzept an. Einen mehr oder weniger großen Sweetspot gibt es hier nicht. Vielmehr umgibt den Hörer (oder die Hörer, deren Zahl die gewohnten zwei oder drei Gäste gerne überschreiten darf) eine Klangwolke, deren Wahrnehmung sich auch dann nicht nennenswert ändert, wenn man mal aufsteht und sich in den zweiten Teil des Raumes mit Claus` Büro stellt. Das hatte ich bis dato so nie erlebt. Diese Räumlichkeit ist faszinierend! Für mich auch gewöhnungsbedürftig, und die Lautsprecher erkaufen diese Darstellung mit einem Verlust in der Auflösung. Wir bewegen uns hier aber schon auf sehr hohem Niveau, das sollte man sich bewusst machen. Meine 901K dürfen in akustisch optimierter Umgebung aufwarten und spielen auch preislich nochmal in einer anderen Liga. Wer die Musik sezieren will, kann das mit den 901 genauso machen, wie entspannt über Stunden ohne Konzentration Musik zu hören.

Die Larsen verwehren zumindest mir die Auslebung solcherart Triebe. Nun lese ich in letzter Zeit hier im Forum ein ums andere Mal, dass es auch Leute zu geben scheint, die einfach nur zufrieden Musik hören wollen und unter diesem Augenmerk ihr Equipment kaufen oder gar das alte gegen ein solches eintauschen. Na sowas!

Wer sich abseits des Alltags nicht auch noch beim Hobby durch konzentriertes Hören stressen will, der sollte sich die Larsen einmal anhören! Nicht dass ihr mich falsch versteht: mit der Larsen hört man auch nicht nebenbei. Mit ihr kann man aufmerksam seiner Musik lauschen, ohne sich konzentrieren zu müssen. Anfangs wurde meine Aufmerksamkeit sogar unweigerlich auf die Larsen gelenkt, weil das Erlebnis so neu war. Als Bonbons darf man diese Lautsprecher hinsichtlich Aufstellung schon mit den Worten „plug and play“ bezeichnen und mit Blick auf das Preisschild stellt sich keine Abscheu ein: die 8.2 kostet deutlich unter 6 Kiloeuro (Paarpreis), die gestern frisch eingetroffenen, aber von mir nicht mehr gehörten 4.3 sollen sich zwischen 1650€ und 1700€ bewegen. Diese Angaben ohne Gewähr.

Und jetzt? Ich bleibe zufrieden bei meinen Geithains. Sollte ich nach erfolgreichem, aktuell anstehenden Hauskauf einen Hörraum für mich verbuchen können, könnte ich mir ein Paar Larsen aber sehr gut im Wohnzimmer vorstellen!“

← Älterer Post Neuerer Post →

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Blog

RSS
Schöne Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Schöne Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Von Claus Bücher

Liebe Kunden   Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.Genießen Sie die freien Tage und tanken Sie...

Weiterlesen
Grimm MU2 erster Testbericht von Hans Beekhuyzen

Grimm MU2 erster Testbericht von Hans Beekhuyzen

Von Claus Bücher

Hans Beekhuyzen vom bekannten Hans Beekhuyzen Channel auf Youtube hat die Premiere des allerersten öffentlichen MU2-Reviews. Mit 24 Minuten wurde es sein längster Beitrag überhaupt....

Weiterlesen